Motorsport Content | Social Media | Blog

Anzeige: ADAC Zurich 24h-Rennen in der Grünen Hölle

Anzeige: ADAC Zurich 24h-Rennen in der Grünen Hölle

Am Wochenende wird die 45. Auflage des ADAC Zurich 24h-Rennens in der Grünen Hölle ausgetragen. Vom 25. bis 28. Mai findet das größte Langstreckenrennen der Welt auf der Nürburgring-Nordschleife statt und eines gleich vorweg: Was für eine Stimmung!  Style & Race durfte das Geschehen am Samstag live vor Ort miterleben.

IMG_2939
ADAC Zurich 24h-Rennen Guest

Leidenschaft und wahre Liebe zum Motorsport, das haben alle Fans an und rund um die Strecke gemeinsam. 156 Rennwagen lieferten sich einen legendären Start, so viele hatten sich noch nie für den Wettkampf qualifiziert! 20 unterschiedliche Marken und über 600 Fahrer aus 35 verschiedenen Nationen stellten sich der Herausforderung.

Die 25.378 Kilometer lange Kombination aus Nürburgring und Nordschleife meinte es gut mit den Zuschauern. Seit 2001 gab es kein vergleichbares Wetter.  Mehr als 200.000 Schaulustige ließen sich diese Gelegenheit nicht entgehen. Eine Besonderheit beim ADAC Zurich 24h-Rennen ist die Fannähe. Sogar während der Formation Lap durften die Motorsportbegeisterten an der Leitplanke ihren Lieblingen zujubeln. Die Sicherheit wurde dabei großgeschrieben. Mit dem Titelsponsorship durch Zurich Versicherung waren nicht nur die Autos in den besten Händen. Auch abseits der Strecke gab es einiges zu sehen! Auf der Website von Zurich Sports konnte beim Gewinnspiel mitgemacht und auch das Rennen im Live Stream verfolgt werden!

Doch wie war es also als Zuschauer vor Ort? Die grüne Hölle hatte es definitiv in sich und begeisterte Groß und Klein, Jung und Alt. Nicht nur die Kulisse, die bereits bei der Anfahrt durch die vielen Fans geprägt wurde, sondern auch das Setup an der Strecke waren einen Besuch mehr als wert! Beim Rundgang durch das Fahrerlager konnte man die Piloten hautnah treffen, Autogramme geholt und Selfies gemacht werden. Den idealen Spielplatz für wahre Motorsportfans bildete die Boxengasse. Das nächste Highlight folgte bei der Startaufstellung – unglaublich viele Zuschauer wollten ihren Helden ganz nah sein und stürmten auf die Strecke. Fotos mit den Rennwagen und Selfies mit den Lieblingen, rund eineinhalb Stunden durften sie alles aus nächster Nähe miterleben.

IMG_2917
ADAC Zurich 24h-Rennen Tom

Die Tribünen waren zu diesem Zeitpunkt bereits zum Bersten voll! Das Gänsehautfieber kam dann spätestens beim Start auf, als die mehr als 150 Boliden auf der Start-Ziel-Geraden ihre Formation verließen und der ersten Kurve entgegensteuerten. Die Zuschauer sprangen von ihren Sitzen, jubelten ihnen zu!

Für all jene, die nicht die ganze Zeit auf den Grand Stands verbringen wollten, gab es einiges zu sehen. Ob die Fotoaktion beim Zurich Stand am Ring Boulevard, eine Fahrt am Simulator, die Fan Areas der Hersteller sowie die zahlreichen Food-Areas – für das Wohl der Gäste war gesorgt! Indessen war das Rennen bereits im vollen Gange: Während die erste Runde glücklicherweise ohne Crash endete, ging es nach rund 20 Minuten zur Sache. Die ersten Ausfälle. Immer wieder war von den Fahrern zu hören, dass sie nicht an die Hitze eine Herausforderung für die Reifen sein würde.

IMG_2875
ADAC Zurich 24h-Rennen Stand

Während die Pole Position im Qualifying an den Scuderia Cameron Glickenhaus ging, griff Rene Rast bereits in der ersten Stunde voll an und konnte mit seinem WRT-Audi #9 an Jeff Westphal in der #704 vorbeigehen. Das Rennen sollte auch in den folgenden Stunden spannend bleiben. Berührungen, Reifenplatzer, Fahrerwechsel und Nachtstints – Action pur auf der Nordschleife! So konnte es weitergehen!

Der Live Stream kann in den finalen Stunden des Rennens auf der Seite von Zurich Sports verfolgt werden.

zurich_cta_01



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *