Motorsport Content | Social Media | Blog

Mattias Ekström

Mattias Ekström

Nach acht Jahren war die DTM am Lausitzring von 3. bis 5. Juni 2016 wieder mit den ADAC GT Masters vereint. Diese Gelegenheit haben über 67,500 Zuschauer genützt, die Renngeschehnisse vor Ort zu verfolgen – ja und das e2 TV Kamerateam und ich waren natürlich live vor Ort.

Ob Daniel Abt, Robert Renauer, Norbert Siedler, Gerhart Tweraser, Sebastian Asch oder doch die DTM Profis rund um Lucas Auer, Maximilian Götz, Marco Wittmann – wir baten sie alle zum Gespräch.

Ein „alter Hase“ im Rennsport ist Mattias Ekström, welcher seinem Motto „go hard or go home“ getreu bereits in Spielberg für Aufsehen sorgte. Mit Bezeichnungen wie „Pappnasen“ und „Clowns“ machte er seinem Ärger gegen die Mercedes Piloten Luft. Am Lausitzring wurde er schließlich 6. im ersten Rennen und 2. im zweiten Rennen.

Im Gespräch mit dem Audi-Fahrer wollte ich jedoch nicht nur wissen, was er von seinen Konkurrenten hält, doch auch mehr über seine Vergangenheit im Motorsport wissen. Schließlich stehen nicht nur die beiden Siege in der DTM von 2004 und 2007 in seiner Vita, sondern auch eine erfolgreiche Rallycross-Präsenz mit seinem Team EKS und ein kurzer Ausflug in die amerikanische Nascar Serie.

Das ganze Interview könnt ihr euch hier ansehen:

 



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.