Motorsport Content | Social Media | Blog

Joey Mawson – der Überflieger in der Formel 4

Joey Mawson – der Überflieger in der Formel 4

Mit nur zwei verbleibenden Rennwochenenden, führt Joey Mawson derzeit die Gesamtwertung der Formel 4 an. Der Van Amersfoort Racing Fahrer liegt mit 297 Punkten vor Mick Schumacher (251 Punkte) und Mike-David Ortmann (180 Punkte). Style & Race hat Joey am Nürburgring getroffen und mit ihm über seine Zukunft im Motorsport gesprochen.

 

S1020025

 

Dein größter Gegner in dieser Saison ist Mick Schumacher. Welche Fahrer sind noch stark?

Grundsätzlich sind natürlich alle Top 5 Fahrer sehr stark. Sie sind alle P2-4 Fahrer, Schramm von US und Ortmann sind sehr gut aber auch Mick’s Teamkollegen von Prema sollte man nicht unterschätzen.

 

Bist du mit manchen Fahrern befreundet? Gibt es da welche mit denen man mehr Zeit verbringt als mit anderen?

Im Sport hat man immer Fahrer mit denen man sich besser versteht als mit anderen. Zum Beispiel habe ich eine sehr gute Verbindung zu Mick Schumacher abseits der Rennstrecke. Wir sind Freunde, aber natürlich müssen wir während dem Rennen auf uns selbst und unser Team konzentriert sein. Auf der Strecke kämpft dann jeder für sich selbst.

 

thumb_IMG_9595_1024 

Einige Fahrer haben besondere Rituale vor einem Rennen. Wie bereitest du dich vor?

Ich lege viel Wert darauf, gut aufgewärmt zu sein und meinen Körper auf das Rennen vorzubereiten. Bevor ich ins Auto steige konzentriere ich mich allerdings darauf, mich zu entspannen und höre Musik, die meinen Herzschlag beruhigt.

 

Wie sieht ein normaler Tag in deinem Leben aus, wenn du nicht gerade bei einem Rennen bist?

Ich starte mit einem Training im Fitnessstudio und danach verbringe ich den Tag in der Garage mit dem Team.

 

Was ist dein Ziel für die nächste Saison?

Ideal wäre der Sprung zur Formel 3, aber momentan konzentrieren wir uns noch auf diese Saison und genießen sie bis zum Schluss.

 

S1020026

 

Was ist dein generelles Ziel im Motorsport? Wo möchtest du hin?  
Mein Ziel ist es, ein professioneller Rennfahrer zu sein und von meiner Leidenschaft leben zu können.
In welchen Serien würdest du gerne fahren?

Natürlich wäre ein Platz im Cockpit eines Formel 1 Wagens schon toll, aber auch die DTM gefällt mir sehr. Dies wäre ein realistisches Ziel oder für ein GT Werksteam zu arbeiten. Sehr viele junge Fahrer möchten heutzutage dort mitfahren. Mich würde aber auch die WEC – eine sehr interessante Serie wie ich finde – reizen.

 



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.